Pension Waldschänke

Pension & Gaststätte – Geyer im Erzgebirge

„Dè Waldschänk“

ein Gedicht in Mundart

Versteckt im tiefen Arzgebirg do liegt a Haus gar schie,
Ümgabn vu Wald und griener Flur a Bach läft glei dra hie.
Dos Assen hier is haamisch fei un schmeckt su manning Gast,
dr Preis is gar net huch, ihr Leit manch Wannrer macht hier Rast.
A jeder ka sei müdes Haupt hier legn zur nachting Ruh,
Pfard und Hund kriegn ah ihr Brut un enn saubern Stall drzu.

Is gibt do fei racht viele Fast Ze jeder Jahreszeit
Üb Sommer- oder Spackfettfast Viel Spaß is do drbei.
De Wirtsleit, die sei ganz gediegn abn freundlich und racht schlicht.
Hobn für de Gäst a offnes Ohr dos jedes sich wohlfühln möcht.
Drüm war hier sei Einkehr macht trink of dar Wirtsleit Wohl,
war zefrieden hamwärts gieht dann sogn se nett „Labt wohl“

Se frahe sich of jeden Gast Un machen viel drümrüm,
a Ausflug lohnt sich allemol Un guckt eich do mol üm.
Versteckt im tiefen Arzgebirg Do liegt a Haus gar schie,
vu Geyer aus is es net weit Zer „Waldschänk“ gieht när hie.
Umgabn vu Wald un griener Flur A Bach läft glei dra hie,
im Sommer wie im Winter ah Do is es immer schie.

von Chr. Huß

Zeilen eine Gastes

Die Waldschänke ist, wie soll man sagen, ein Juwel in diesen Tagen.
Mit Urigkeit und Tradition kann man sich sehen lassen in der Region.
Eine Kremserfahrt und ein Ritt, bringen nicht nur die Pferde in Tritt.
Zum Wandern laden hierzu ein, die Greifensteine, die sind ganz fein.
Auch der See vorm Haus ist eine Wucht, nicht nur die Enten haben eine eigene Zucht.
Nein auch die übrigen Tiere auf dem Hof fühlen sich wohl und nicht doof.
Ob Zicklein, Hahn und Henne sie haben alle ihre Tenne.
Die Gans die schnattert, der Hahn der kräht, das Pferd das wiehert, der Hund der bellt, sie haben alle ihre eigne Welt.

von Ricardo H., März 2011

Das Wetter
Geyer im Erzgebirge
19. Oktober 2017
 

Heiter
10°C
 
Wir sind für sie da
Die Gaststätte hat von
11:00 - 20:00 geöffnet & keinen Ruhetag
in der Pension
Anreise 14:00-20:00